News

Master Vendor: Bündelung von Kompetenzen in der Stellenbesetzung

Diese Lösung macht Personalreferenten die Arbeit leichter, wenn mehrere Personaldienstleister im Einsatz sind

Der Master Vendor koordiniert die Nebenlieferanten in der Zeitarbeit

Der Master Vendor bringt alle Personaldienstleister an einen Tisch

„Viele Köche verderben den Brei!“ sagt ein altes Sprichwort. Das denkt sich vielleicht auch mancher Personalreferent, wenn er die Rechnungen und Dokumentationen der eingesetzten Personaldienstleister auf den Tisch bekommt. Tatsächlich kann es ganz schön kompliziert werden, wenn ein Unternehmen gleich auf mehrere Zeitarbeitsunternehmen zugreifen muss, um den Personalbedarf zu decken. Jeder Dienstleister bringt eigene Prozesse, Statistiken und Abrechnungen mit. Der Personalreferent steht dann vor der Aufgabe, alles zu kontrollieren und vielleicht auch in einer gemeinsamen Übersicht zusammenzuführen

Die Lösung für derart beschäftigte Personalreferenten und Unternehmen heißt: Master Vendor. Den englischen Begriff könnte man mit „Hauptlieferant“ übersetzen. Dieser Hauptlieferant ist der einzige Ansprechpartner, den der Personaler benötigt. Ihm teilt er den aktuellen Personalbedarf mit. Der Master Vendor überprüft dann, wie viele Arbeitskräfte er selbst stellen kann. Den zusätzlichen Bedarf gibt er an Nebenlieferanten (Co-Vendoren) weiter. Diese wurden zuvor ausgewählt und unter Vertrag genommen. Die Nebenlieferanten können dann ebenfalls Stellen besetzen und zwar zu den gleichen Konditionen wie der Hauptlieferant.

Der Master Vendor koordiniert dann die Stellenbesetzung der Nebenlieferanten und berichtet dem Kunden über die Fortschritte. Auch während des Einsatzes laufen bei ihm die Fäden zusammen. So koordiniert er die Einsätze und sorgt z.B. bei kurzfristigen Ausfällen für Ersatz. Der Personalreferent muss sich hier um nichts kümmern.

Am Ende des Monats sammelt der Master Vendor die Zeitprotokolle der einzelnen Mitarbeiter und Lieferanten. Er erstellt Übersichten und in der Regel auch Performance-Protokolle. Mit diesen Unterlagen fällt es dem Personalreferenten leicht, den Überblick zu behalten und die Einsätze zu verfolgen.

Am Ende profitieren alle von dieser Lösung. Der Kunde durch die vereinfachte Verwaltung, die Dienstleister durch die Möglichkeit, Personal zu überlassen und die Zeitarbeitnehmer durch die faire und für alle einheitliche Entlohnung.

 

Lesen Sie in diesem Artikel der PT-Magazins, wie Franz & Wach als Master Vendor Lösungen für einen großen Kunden entwickelte.

Oder gehen Sie noch einen Schritt weiter und informieren Sie sich, wie ein Managed Service Provider als unabhängiger Dienstleister die Master-Vendor-Funktion ebenfalls umsetzen kann.