Tarifvertrag

Franz & Wach ist Mitglied des BAP (Bundesarbeitgeberverband der Personaldienstleister) und wendet den BAP-/DGB-Tarifvertrag an.

167388951

Änderungen im Entgeltrahmentarifvertrag BAP/DGB zum 1. Juli 2020

  • Die automatische Höhergruppierung des Zeitarbeitnehmers von EG 3 in die EG 4 nach einer einjährigen Betriebszugehörigkeit fällt weg.
  • Neuregelung der Entgeltgruppen 2 bis 4 zum 1. Juli 2020. Die Entgeltgruppe 2 wird aufgespalten in die Entgeltgruppen 2a und 2b. Die Entgeltgruppen werden wie folgt beschrieben:
    • EG 2a: Tätigkeiten, die eine Anlernzeit, eine fachbezogene Berufserfahrung oder fachspezifische Kenntnisse erfordern
    • EG 2b: Tätigkeiten, die eine fachspezifische Qualifikation erfordern
    • EG 3: Tätigkeiten, die eine zweijährige Ausbildung erfordern
    • EG 4: Tätigkeiten, die eine dreijährige Ausbildung erfordern

 

Die Franz & Wach Personalservice GmbH ist Mitglied im Bundesarbeitgeberverband der Personaldienstleister e.V. (BAP) und verpflichtet sich zur Anwendung der entsprechenden Tarifverträge, die von diesem Verband geschlossen wurden. 

Die Tarifverträge werden zwischen den Tarifpartnern (Gewerkschaften und Arbeitgeberverbände) regelmäßig neu ausgehandelt. 

Neben dem allgemeinen Tarifvertrag der Zeitarbeitsbranche gelten in vielen Branchen zusätzlich die jeweiligen Branchenzuschlagstarifverträge. Diese regeln in den jeweiligen Branchen die schrittweise Anpassung der Entlohnung von Zeitarbeitnehmern an die Entlohnung der Stammbeschäftigten (Equal Pay). 

Mit der Tariferhöhung zum 1. April 2020 stieg die Entlohnung im Tarifgebiet West auf 10,15 Euro pro Stunde und im Tarifgebiet Ost auf 9,88 Euro pro Stunde. Sie liegt damit in beiden Fällen deutlich über dem gesetzlichen Mindestlohn von 9,35 Euro pro Stunde (Stand 1.1.2020).

In einigen Branchen (z.B. Elektrohandwerk, Maler- und Lackiererhandwerk) gibt es auch allgemeinverbindliche Mindestlöhne, die noch über dem untersten Tariflohn der Zeitarbeitsbranche liegen. In diesen Fällen wird selbstverständlich mindestens dieser branchenspezifische Mindestlohn bezahlt. 

Änderungen nach den letzten Tarifverhandlungen (Ende 2019)

Änderungen im Entgelttarifvertrag BAP/DGB

Mit Wirkung zum 1. April 2020

  • Tariferhöhung im Tarifgebiet West um 1,9% in allen Entgeltgruppen
  • Tariferhöhung im Tarifgebiet Ost um 2,31% in EG1 und 3,0% in allen anderen Entgeltgruppen

Mit Wirkung zum 1. Oktober 2020

  • Tariferhöhung ausschließlich im Tarifgebiet Ost um 2,2 % in allen Entgeltgruppen

Mit Wirkung zum 1. April 2021

  • Tariferhöhung im Tarifgebiet West um 3,0% in allen Entgeltgruppen
  • Tariferhöhung im Tarifgebiet Ost um 7,1% in allen Entgeltgruppen
  • Damit gelten ab diesem Datum in Ost und West die gleichen Tariflöhne!

Mit Wirkung zum 1. April 2022

  • Tariferhöhung im gesamten Bundesgebiet um 4,1% in allen Entgeltgruppen

Änderungen im Manteltarifvertrag BAP/DGB

Jahressonderzahlung

  • Die Jahressonderzahlung (Urlaubs- und Weihnachtsgeld) wird von 2021 bis 2023 schrittweise erhöht.
  • Gewerkschaftsmitglieder erhalten dabei eine Vorteilsregelung, wenn sie zum Zeitpunkt der Jahressonderzahlung bereits 12 Monate Gewerkschaftsmitglied sind und die dem Personaldienstleister gegenüber unaufgefordert nachweisen.
  • In der nachfolgenden Tabelle sind die Bruttobeträge jeweils für das tarifliche Urlaubs- und Weihnachtsgeld aufgeführt. Ab 2024 werden die Beträge tarifdynamisch auf Basis der Entgeltgruppe 4 fortentwickelt.

Alle Beschäftigten

Jahr 2021 2022 2023
ab 7 Monaten EUR 150 EUR 180 EUR 200
ab 2 Jahren EUR 200 EUR 250 EUR 300
ab 4 Jahren EUR 225 EUR 325 EUR 400

Gewerkschaftsmitglied

Jahr 2021 2022 2023
ab 7 Monaten EUR 200 EUR 250 EUR 300
ab 2 Jahren EUR 300 EUR 370 EUR 500
ab 4 Jahren EUR 375 EUR 525 EUR 750

Urlaubsanspruch

Mit Wirkung zum 1. Januar 2021 wird der tarifliche Urlaubsanspruch der Zeitarbeitnehmer wie folgt erhöht:

  • Im 1. Beschäftigungsjahr: 25 Tage (bisher: 24 Tage)
  • Im 2. Und 3. Beschäftigungsjahr: 27 Tage (bisher: 25 bzw. 26 Tage)
  • Ab dem 4. Beschäftigungsjahr: 30 Tage (bisher: 28 Tage; ab dem 5. Beschäftigungsjahr 30 Tage)

Sichern Sie sich jetzt eine Stelle!

Bewerben Sie sich über unsere Jobbörse oder senden Sie uns eine Initiativbewerbung.